Frau Ava

Frau Ava

Heute gibt es wieder mal ein Beispiel dafür dass ich nicht jeden Trend mitmache. Der Hype um den Mantel Frau Ava ist nämlich schon etwas älter und gefühlt jede Frau die näht hat schon einen oder mehrere im Schrank. Ich bin jetzt sowas wie der letzte Mohikaner, der Spätzünder, jemand der nicht mit der Zeit und Mode geht. Nein, das meine ich natürlich nicht ernst.

Frau Ava

Der größte Grund dafür dass ich den Schnitt bis jetzt nicht genäht habe ist ganz einfach der das ich ihn nicht gebraucht habe. Seit längerer Zeit nähe ich wirklich nur nach Bedarf und wo eine Lücke in meiner, mittlerweile sehr aufgeräumten, Garderobe besteht. Darauf bin ich sogar echt stolz und fühle mich erleichtert weil der Druck mitzumachen komplett weg ist und ich trotzdem oder gerade deswegen genug zum anziehen habe. Genau dieser Druck ist der andere Grund für meine Verweigerung diesen Schnitt zu nähen. Immer dann wenn etwas so sehr ein „must have“ wird, spüre ich den großen Widerstand gegen die Massenbewegung in mir. Ich glaube es hat was mit dem Gefühl etwas aufgedrängt zu bekommen zu tun.

Frau Ava

Aber genug Philosophie. Ich mag diesen Schnitt und kann den Hype sehr gut verstehen. Der Mantel ist leicht zu nähen, ein schneller Erfolg, passt zu fast jeder Figur und auch jeder andere Klamotte. Genau deswegen habe ich an den gedacht als ich einen Mantelschnitt gesucht habe. Was ich nicht so mag sind die Doppelgrößen, ich finde einfach das die Schnitte in Einzelgrößen am Ende besser passen.

Frau Ava

Genäht habe ich eine 34/36 aber ohne Nahtzugabe und bin damit zufrieden. Das Futter kann man sich auch sehr leicht basteln indem man die Belege von den Schnittteilen abzieht ( dabei an die Nahtzugabe denken). Gewendet habe ich nicht, wie sonst, durch die Seitennaht am Futter sondern am unteren Saum. Da ich am Ende alles absteppen wollte konnte ich so in einem Rutsch auch die Wendeöffnung schließen und habe keine sichtbare unschöne Naht.

Frau Ava

Noch ein Trend dem ich nachgegeben habe ist der aufgenähte Streifen an der Ärmelnaht. Gefühlt jedes Shirt, Jacke oder Hose im ganzen Internet hat so ein Ding. Hier hat es gepasst. Das Ripsband habe ich auch für den Eingriff der Paspeltasche verwendet. Im original hat der Schnitt aufgesetzte Taschen, aber zu dem etwas edlerem Wollstoff passt die Paspeltasche einfach besser.

Frau Ava

Somit habe ich einen sehr leichten und wärmeren als er aussieht Mantel, der perfekt für den trockenen Herbst ist. Ich überlege nur ob ich mir noch einen kleinen Verschluss mache, aber wahrscheinlich brauche ich keinen weil ich immer einen Schal dabei habe.

Macht’s gut,

Lee

 

Schnitt Frau Ava von Hedi näht

Wollstoff von Zuleeg, würde mir kostenlos zu Verfügung gestellt

Steppfutter von Stoff und Stil

verlinkt bei sewlala, du für dich am Donnerstag

13 Kommentare bei „Frau Ava“

  1. Liebe Lee

    Dein Mantel sieht toll aus und ich übe mich auch in der Optimierung. Es ist wirklich nicht notwendig jeden Schnitt zu kaufen.

    Ich freu mich wenn wir uns mal wieder über den Weg laufen

    Lieben Gruß
    Nicole

    1. Ich hoffe auch sehr das wir uns bald mal wieder sehen. Man braucht definitiv nicht jeden Schnitt, aus einem gut sitzendem Grundschnitt kann man ganz viel neues zaubern.
      Liebe Grüße,
      Lee

  2. Ja… ich beobachte ja die Avanäherei auch schon sehr lange … den Schnitt finde ich immer wieder gut. Dein Teil ist besonders schön, ich hatte ja auf einen Verschluss gehofft, 🙂 denn gerade das‘ Verschlusslose‘ hat mich davon abgehalten mir den Schnitt zu kaufen. Solche Teile habe ich schon und merke das ich es nicht leiden kann wenn ich eine Jacke nicht schließen kann.
    LG
    Christine

    1. Danke dir Christine.
      Also, falls ich einen Verschluss dran mache wird es ein ganz einfacher Druckknopf den man von vorne nicht sieht. Gibt es auch in guten Größen für Mäntel und Jacken. Durchgehender Verschluss würde nicht gehen, zu mindestens nicht bei meiner, weil sie unten dann zu eng zum laufen wäre. Vielleicht wenn man sie größer näht?
      Liebe Grüße,
      Lee

  3. Wirklich schön dein Mantel,
    Mir gehts wie dir 🙂 Sobald so ein Hype um einen Schnitt entsteht und alle Schreien „will ich“ leuchtet bei mir ein großes „NOT“ Zeichen auf 😉 Aber man kann ja dann ein bisschen warten, und das lohnt sich dann, wie in deinem Fall 🙂
    LG Starky

    1. Danke dir! Genau, warten ist eigentlich immer gut, ob bei Stoff oder Schnitt wirklich etwas ist was einem gefällt.
      Liebe Grüße,
      Lee

  4. Einen tollen Mantel hast du dir da genäht! Ein absolutes Basicteil, dass zu allem passt, aber durch die Streifen am Ärmel doch etwas ganz Besonderes. Und Daumen hoch zum Nähen nur nach Bedarf, davon sollte ich mir eine Scheibe abschneiden 😉

    Liebe Grüße
    Julia

    1. Lieb von dir, danke. Es lohnt sich wirklich etwas mehr über das was man näht nachzudenken, sonst sind wir irgendwie nicht besser als die Bekleidungsindustrie die viel zu viel produziert.
      Liebe Grüße,
      Lee

  5. Richtig schönes Teil und die Streifen auf Ärmeln und an den Taschen sind tolle Details. Vielleicht übernehme ich das für meine schlichte Burda-Easy-Winterjacke, die gerade in Arbeit ist. Danke für die Anregung und liebe Grüße von Ina

    1. Danke dir, es ist schön jemanden zu inspirieren und ich bin gespannt auf deinen Mantel.
      Liebe Grüße,
      Lee

  6. Ich habe noch keine Ava, und werde wohl auch nie eine haben….
    Deine Version gefällt mir aber sehr. Der edle Stoff, die perfekt passenden Paspeltaschen und das Futter machen ihn zu einem super Wegbegleiter an kälteren, trockenen Herbsttagen.

    Wobei ich, glaube ich, doch noch eine Verschlßmöglichkeit angebracht hätte, denn die brauch ich immer an Jacken, vor allem, wenn sie mich warmhalten sollen. Da würde der Schal nicht reichen…
    Lg Kristina

    1. Ich finde den Schnitt echt schön und werde definitiv noch eine aus Strickstoff nähen, wenn meine Strickjacke den Geist aufgibt. Der Verschluss würde mir hier nicht so viel bringen weil er nicht durchgehend bis nach unten gehen würde. Und der Mantel ist zwar warm aber auch nicht für richtig kalte Tage. Mal sehen, die Zeit wird es zeigen.
      Liebe Grüße,
      Lee

  7. Hallo Lee,
    die Jacke sieht toll aus. Die Details an den Taschen und an den Ärmeln finde ich klasse. Für mich kommt eine Jacke ohne Verschluß leider gar nicht in Frage. Meine Bronchien sind so empflich, sobald ich etwas Zug abbekomme, bin ich erkältet. Da rette mich auch kein Schal.
    Liebe Grüße
    Silke

Schreibe einen Kommentar