Glücksmomente #19

Das werden wahrscheinlich die kürzesten Glücksmomente ever, aber für mehr reicht die Zeit einfach nicht aus.
Meine Schwester ist zu Besuch…für viele selbstverständlich, aber wir sehen uns leider nicht so oft, höchstens zwei mal im Jahr.
Jetzt ist sie hier, eine meiner Lieblingsmenschen, die irgendwie mein Zwilling ist obwohl all die Jahre zwischen uns liegen…
Die zweite Schwester war auch kurz da, wir drei auf einen Haufen…unbezahlbar!
Und so wird jeder Moment ausgenutzt, geredet, gelacht, Blödsinn gemacht, Berlin angeguckt und, und, und… 

 

In diesem Sinne…ich muss weg 🙂
Lee

9 Kommentare bei „Glücksmomente #19“

  1. Da habt ihr sicher ganz viel Freude und Spass. Geniesst es.Liebe GrüsseAngy

  2. Oh wie schön, da wünsche ich Euch eine aufregende und intensive Zeit mit ganz viel Sonne im Herzen.LGChe Vaux

  3. Schön für dich! Geniess die Zeit. lg Regula

  4. Was für ein schönes Foto und so ein schöner Anlass !Viel Spaß weiterhin !LG Ellen

  5. Ein kurzer aber soooo schöner Glücksmoment und ein wunderschönes Bild!Wahnsinn, ihr seht euch so ähnlich!Ganz liebe GrüßeSandra

  6. Was für ein wunderschöner Glücksmoment! Ihr seht hammerglücklich aus und ich bin sicher, dieses Bild wird nun eure beiden Kühlschränke zieren. So muss das sein: Wiedersehen, Lachen, Austausch, sich bereits beim Sehen auf dsa nächste Mal vorfreuen! Ich wünsche euch, dass es für dsa nächste Wiedersehen nicht zu lange dauert.LG. susanne

  7. Einfach herrlich ♥ Ich sehe meine Schwester zum Glück zwar wesentlich öfter, aber ich kann deine Zeilen sehr gut nachvollziehen – sie ist 5 Jahre jünger als ich und trotzdem sind wir fast wie Zwillinge :-)Alles Liebenima

  8. Super, wenn alles zumindest für die wenigen Tage im Jahr so gut passt! Genießt die gemeinsame Zeit! GLG UliP.S. Ihr seht euch verdammt ähnlich : )

  9. Habt eine schöne Zeit zusammen ,liebe Lee. Ich habe meine Schwester immer in der Nähe , wir machen übrigens jedes Jahr eine Woche Schwesternurlaub an der Ostsee ; ))liebe Grüße und einen schönen Tag für dich, Miir

Schreibe einen Kommentar