Nachmacher

Ich liebe es Taschen zu nähen, habe auch schon sehr viele produziert. Es wären wahrscheinlich noch mehr, aber irgendwann hat jeder den ich kenne eine bekommen und auch ich selbst brauche nicht unbedingt mehrere.

 

Meine Chobebag reicht mir eigentlich. Es ist DIE Tasche für mich und begleitet mich jeden Tag. Dann kam mir der Gedanke eine Tasche für die nassen Jahreszeiten zu nähen. Sollte ein Rucksack werden, hatte ich noch nie genäht und wollte es unbedingt probieren.
Stoff war schnell gefunden, Oilskin ist wasserabweisend und sieht echt cool aus. Schnitt stand auch sehr schnell fest. Den original Rucksack gucke ich mir schon seit Jahren an, trägt ihn gefühlt jeder auf dem Rücken. Da es kein Schnittmuster dafür gibt, habe ich mir erstmal aus dem Netz die Maße vom Original geholt und angefangen zu tüfteln. An sich nicht schwer wenn man schon so viele Taschen genäht hat. Hätte ich auf das Futter verzichtet wäre es auch perfekt geworden. Aber ich wollte es unbedingt auch drinen schön haben, außerdem sollte der Oilskin nicht den Tascheninhalt einfetten.
Der Stoff ließ sich super verarbeiten, die einzige Schwierigkeit war die kleine Tasche vorne weil ich sie nicht feststecken konnte wegen den bleibenden Löcher im Stoff. Nebenbei hatte man auch immer gut eingekremte Hände 😉
Und dann das Futter. Leider hatte ich ein paar Denkfehler und es gibt jetzt innen zwei unschöne Stellen, da wo vorne die kleinen Stücke Gurtband den Reißverschluss verdecken. Ich habe es versucht zu retten, war zu spät.
Der Perfektionist wollte schon aufgeben, der Sturkopf war aber stärker und hat zu Ende genäht. Soweit öffnet man den Rucksack nie um diese zwei Stellen von innen zu sehen, also kann ich mir einreden er wäre perfekt. Ist er ansonsten auch. Den Wassertest hat er auch überstanden. Falls es die Zeit zulässt werde ich mich nochmal mit dem Schnitt beschäftigen, wäre schön wenn ich die kleinen Fehler vernichten könnte. Falls ich es schaffe werdet ihr alle was davon haben 😉
Macht’s gut,
Lee
Oilskin über 1000Stoff
verlinkt bei rums

15 Kommentare bei „Nachmacher“

  1. Ein sehr cooler Rucksack! Sehr mutig so ein Projekt ohne Anleitung anzugehen. Ich möchte mir aus Oilskin eine Tasche nähen. Kannst fü mir Tipps geben, was man unbedingt beachten sollte?LG Desiree

    1. Danke dir! Also der oilskin lässt sich super vernähen da brauchst du keine Angst haben. Du solltest nur nicht mit Nadeln stecken da die Löcher bleiben so wie bei Wachstuch. Ansonsten geht alles. Und unbedingt mit Futter nähen da sonst der Tascheninhalt mit eingefettet wird ;-)Liebe Grüße,Lee

  2. Der ist sowas von cool geworden. Egal ob perfekt oder nicht. Du hast ihn, ohne vorherige Probe aus dem Kopf genäht. Da kann es nicht auf anhieb perfekt werden. Und das unperfekte siehst auch nur du!Ich find deinen neuen Rucksack einfach nur mega!Lg kristina Ps, bei oilskin kann man "nadellöcher" wohl durch vorsichtiges Bügeln wieder verschwinden lassen. Hab ich aber selber noch nicht ausprobiert…

  3. Das ist echte Kunst so einen tollen Rucksack ohne Anleitung zu nähen!!! Der ist wahrlich ein Meisterwerk geworden Lee! Große Klasse!!!Liebe Grüße Christiane

  4. wow, wunderschön geworden. den fehler wirst ja nur du sehen. aber ich kenne das. toll ist der Stoff. den muss ich mir merken!! hab noch einen schönen tag!! Bussis andrea

  5. Super schön, das Material seh ich jetzt öfter, da muss ich mal schauen. Ich mag es ja gern etwas used. Den Rucksack kenn ich natürlich nicht *lach*. Kann aber auch daran liegen daß ich mich nicht für Rucksäcke interessiere weil ich keine trage. LG Claudi

  6. Respekt, was für ein toller Rucksack, mir ging es innen immer mit der Bogentasche so, aber ganz ehrlich, sobald die Taschen oder dein Rucksack gefüllt sind und in Gebrauch fällt sowas doch nicht weiter auf.Liebe Grüße,Petra

  7. Wow, Lee. "ich hab dann mal getüftelt", schreibt sie, und dann kommt so ein Knaller dabei heraus. Ich ziehe einmal mehr meinen Hut vor dir, ich finde es großartig, wie du Dinge, für die du keinen Schnitt hast, der dir zusagt, so genial selber umsetzt. Der Rucksack ist toll geworden, und ich finde die Fehler, von denen du sprichst, gerade nicht. Wie gut, dass der Sturkopf sich gegen den Perfektionisten durchgesetzt hat. Ich wünsche dir viel Freude mit dem Rucksack, und eine schöne Weihnachtszeit. Liebe GrüßeArlette

  8. Wow, viel schöner als das Original! Viele Grüße, Nina

  9. So so schön. Auch wenn ich die Haptik des Oilscloth zu Anfang nicht mag (ich hasse eingecremte Hände ;)) – das gibt sich ja zum Glück mit der Zeit. Die Optik dagegen ist unübertroffen und passt wunderbar zum Rucksack.Liebe Grüße,Sandra

  10. Also wenn ich einen Rucksack tragen würde, dann wäre es sicher deiner, der ist richtig cool geworden. ich denke, ich muss mir auch mal so ein Stück Oilscloth bestellen und mir etwas daraus nähen.Liebe GrüsseAngy

  11. Liebe Lee,wie lange schleiche ich schon um dieses Projekt rum!!!Was machst du mich glücklich mit deinem gelungenen Nachmacher!!! Ich melde mich hiermit schon mal zum Probenähen an. Mein Sohn hat Ende Januar Geburtstag. Ich mach ja fast keinen Druck :-DWärmste GrüßeBine

  12. WOW, waaaahnsinnig! Ich habe noch nie nicht eine wirkliche Tasche genäht … bis jetzt fehlte einfach das passende Schnittmuster. Dein Nachmacher Rucksack wäre ideal. Ich würde mich riesig über ein Schnittmuster von dir freuen (es dürfen auch ruhig ein paar mehr sein:).Ganz liebe Grüße, Kathrin

  13. Boahhh der ist ja Hammer! Und erst der Futterstoff! Sehr cool! Ebenso wie dein Blog! Verlinke Dich gleich bei Dir, damit ich nichts mehr verpasse!Liebe Grüsse Paula

  14. […] Oilskin ein meiner Lieblingsstoffe ist, ist kein Geheimnis. Als ich das erste mal meinen Rucksack nähen wollte, wusste ich er muss aus was ganz besonderem sein. Das ich keine Probestücke aus […]

Schreibe einen Kommentar