Oberteile nähen

Hier kommt noch ein Buch dass ich euch vorstellen möchte. Es ist von Kira aka the couture. Es geht um Oberteile, 4 Grundschnitte aus denen man ganze 44 Modelle nähen kann. Das ist voll mein Ding, denn ich bin der Meinung dass man nur ein paar gut sitzende Grundschnitte braucht um sich daraus alles mögliche zu nähen.

Das Buch fängt, wie alle anderen, mit einer kleinen Einleitung in die Näh- und die Stoffwelt. Für Nähanfänger sicherlich sehr hilfreich, ich blättere da schnell durch.

Bei jedem einzelnen Schnitt wird ausführlich erklärt was und wie man damit einstellen kann. Bevor ich weiter mache muss ich unbedingt ein Kompliment an Kira schicken-der Blusenschnitt sitzt wie angegossen, gibt nicht viele die so sind.

Ich habe mich für die Bluse entschieden, allerdings habe ich sie zu meinen Anforderungen geändert. Ich habe es mir auch leicht gemacht, die Knopfleiste ist nicht echt und der Ärmelsaum ist einfach mit Gummi eingefasst. Den Ausschnitt habe ich vergrößert und den Kragen weggelassen. Aber so ist es genau die Schlüpfbluse für den Sommer die ich haben wollte. Das Leinen (über tillabox) ist ein Traum. Es ist zerknittert und dadurch sehr pflegeleicht, nicht das ihr denkt ich hätte vergessen zu bügeln. Allerdings sind die Streifen senkrecht, aber ich habe keine Nachteile entdeckt wenn man ihn gegen Fadenlauf zuschneidet.

Mit den letzten zwei Beiträgen wollte ich euch zeigen dass man ganz einfach mit den Schnitten spielen kann. Nicht nur sie anpassen, sondern sie auch verändern oder aus anderer Stoffart nähen. Mit ein wenig Mut entstehen so richtige Einzelstücke. Hoffentlich konnte ich euch ermutigen und inspirieren etwas mehr mit Schnitten zu spielen. Würde mich freuen.

Macht’s gut,

Lee

Buch wurde mir von emf Verlag zu Verfügung gestellt

Stoff Leinen über Tillabox

2 Kommentare bei „Oberteile nähen“

  1. Sieht super aus. Au ja, pflegeleichte Stoffe zum Sommer!

    1. Genau, wer will schon im Sommer heiß bügeln?
      Liebe Grüße,
      Lee

Schreibe einen Kommentar