Rucksack nähen – Anleitung

Rucksack Anleitung

Nach 9 Monaten ist nun soweit…nein, ich bekomme kein Baby, aber mein „Baby“ kommt in die Welt hinaus.Vor ziemlich genau 9 Monaten habe ich meinen selbstgebastelten Rucksack gepostet, der eine große Begeisterung ausgelöst hat. Die hat mich damals, und immer noch, von den Socken gehauen. In meiner Freude darüber habe ich den Gedanken eine Anleitung dafür zu machen geäußert und mich kurz danach gefragt was mich da geritten hat. So ein Ebook ist nicht schnell mal gemacht wenn es ordentlich sein soll.

Rucksack Anleitung

Nun gibt es im Leben auch andere Sachen als Nähen und die Zeit hat vorne und hinten nicht gereicht. Im April, zum Geburtstag meiner Schwester, habe ich dann einen genäht und dabei fotografiert. Dumm war nur dass ich mit den Fotos nicht zufrieden war und schade ist dass ich den fertigen Rucksack nie fotografiert hatte, der ist nämlich super geworden.

Als nächstes kam mir die neue DSGVO in die Quere. Ich war mir lange Zeit nicht sicher ob ich mit dem Blog weiter mache (das bin ich mir immer noch nicht, Tendenz zum nein) und habe nicht nur den Rucksack, sondern auch das Nähen sehr vernachlässigt. Zu der Zeit habe ich für Nähpark die Janome getestet und irgendwann bekam ich das Angebot die Anleitung auf deren Nähratgeber Seite zu veröffentlichen. Das war die Lösung!

Rucksack Anleitung

Im Sommerurlaub habe ich dann in alle Ruhe genäht, fotografiert und geschrieben. Liebe Bine war meine Helferin und hat getestet ob man am Ende wirklich den Rucksack hinbekommt, dafür bin ich ihr sehr dankbar. Ein großer Dank geht auch an Miriam, die es gegengelesen und mein Deutsch korrigiert hat. Es war schwerer als ich dachte, hat aber richtig viel Spaß gemacht und in meinem Kopf spuken schon weitere Ideen.

Aber jetzt heißt es erstmal Daumen drücken und hoffen dass euch die Anleitung gefällt. Ich bin furchtbar aufgeregt und gespannt was ihr daraus macht. Wenn Fragen auftauchen wisst ihr wo ihr mich findet. Ich habe auch vor einen Sew along zu machen, dann wird es Videos geben und ich kann euch vielleicht an kniffligen Stellen helfen.

Rucksack Anleitung

Genug gequatscht… Es tut mir leid dass ihr so lange warten müsstet, ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nähen und freue mich auf ganz viele wunderschöne Rucksäcke (bitte, bitte verlinkt mich damit ich euch alle finde). Das die Anleitung nicht für gewerbliche Zwecke gedacht ist versteht sich von alleine oder?

Zu Anleitung hier entlang.

Macht’s gut,

Lee

Schnittmuster Freebook von mir zu finden hier

Stoffe von Stoff & Stil

verlinkt bei Handmade on tuesday, creadienstag,

10 Kommentare bei „Rucksack nähen – Anleitung“

  1. Das ist ein sehr schöner Post, mit großartigen Fotos, und ich freue mich sehr, diese Anleitung bald ausprobieren zu können. ABER ein Satz hat mir gar nicht gefallen, und das ist der mit der Tendenz zum nein… ich würde deinen Blog wirklich sehr, sehr vermissen und es wäre doch zu schade, wenn du die ganze DSGVO-Mühen auf dich genommen hättest, um dann nicht mehr zu bloggen?
    Bitte überleg es dir doch nochmal, mit deiner Tendenz…
    Hab einen wunderbaren Dienstag.

    Ganz liebe Grüße

  2. Da sage ich mal herzlichen Glückwunsch, liebe Lee! Was für eine Arbeit und Aufwand, das kann ich durchaus nachvollziehen und sage: Kompliment und danke vor allem, dass du das als freebook zur Verfügung stellst! LG. Susanne

  3. Herzlichen Glückwunsch!
    Du hast bei all der Arbeit und dem Aufwand durchgehalten! Für uns! Dafür ein dickes großes Danke!!!!
    GLG Kristina

    1. PS: habe mir gerade die Anleitung angesehen. Die sieht super klasse aus und ist richtig toll geworden! Da hast du dir wirklich so richtig viel Mühe gegeben. WOW! Nochmals DANKE!!!!

  4. Wow … der Rücksack ist wirklich super toll! Ich werde ihn auf jedenfall nach nähen … auf meiner „to sew Liste“ stand ja schön länger Oilskin – der Rücksack ist perfekt dafür. Vielen, vielen Dank das es die tolle Anleitung sogar gratis gibt! Wahnsinn, was das für eine Arbeit gewesen sein muss.

  5. Hallo Lee, herlichen Glückwunsch zu deinem ersten ebook 🙂 Vielleicht folgen ja jetzt noch mehrere. Der Rucksack schaut echt toll aus. Ich werde ihn auf jeden Fall nachnähen und sagen erst einmal: vielen lieben Dank, dass du ihn uns kostenlos zur Verfügung stellst.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag, lass dich feiern

  6. Mensch Lee, ich finde es großartig, dass du die Anleitung gemacht hast. Überhaupt der ganze Aufwand! Ich geh gleich mal gucken, bin ja schon sehr gespannt!
    Deine Rucksäcke sind jedenfalls total klasse geworden!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

  7. Liebe Lee,
    was mir jetzt nach Lesen deines Postes am meisten hängengeblieben ist, ist deine Überlegung aufzuhören.
    BITTE BITTE BITTE TU DAS NICHT!
    Ich würde dich so sehr vermissen!
    Nicht nur deine kreative Seite, nein, auch deine menschliche!
    Ich freue mich jedes Mal, wenn ich von dir lese und es ist, als wenn wir uns wiedertreffen.
    So bist du mir nah!
    Und das möchte ich um nichts auf der Welt missen.
    Also bitte überlege dir das noch einmal. *drückdich*
    Nun zu deinem eigentlichen Inhalt:
    Ich hab mich wahnsinnig darauf gefreut, werde gleich einmal überlegen, woraus ich nähen werde und finde deine Exemplare so toll!
    Und nun muss ich aber schnell deine Anleitung lesen gehen…

    Liebste Grüße
    Ina

  8. Vielen lieben Dank für die Anleitung! Ich hab mal nachgezählt: In unserem Haushalt gibt es insgesamt 10 Rucksäcke, aber das sind alles funktionale Sportteile, und mit dem Gedanken, einen schönen „City-Rucksack“ für den Alltag zu nähen, liebäugele ich schon länger. Ich hatte Fredis Totebag-Rucksack im Auge, oder den Range Backpack von Noodlehead. Aber dein Modell rückt jetzt glaube ich auf Platz 1 😉 Und: Ich kann mich den anderen Stimmen nur anschließen, es wäre schade, wenn dein schöner Blog verstummen würde …

  9. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Ebook <3!
    Wunderschöne Bilder, tolle Tasche!
    Liebe Grße,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar